Tipps

Tipps für PollenallergikerInnen

  • Nutzen Sie den Polleninformationsdienst.
  • Planen Sie Ihren Urlaub während der Blütezeit. Am Meer und in den Bergen bleibt die Luft pollenarm.
  • Benützen Sie zur Urlaubsplanung den internationalen Pollenflugkalender (erhältlich in der Allergieambulanz). Sie könnten sonst am Urlaubsort eine Allergieüberraschung erleben.
  • Schlafen Sie bei geschlossenen Fenstern oder statten Sie das Schlafzimmerfenster mit einem Pollengitter aus.
  • Waschen Sie sich vor dem Zubettgehen die Haare, wechseln Sie möglichst oft die Bettwäsche, geben Sie im Freien getragene Kleidung gleich in die Wäsche.
  • Lassen Sie Ihr Auto mit einem Pollenfilter ausrüsten.
  • Tragen Sie Sonnenbrillen und Hut, auch das schützt vor Pollen.
  • Verlegen Sie sportliche Aktivitäten im Freien, wenn möglich, auf die pollenflugschwachen Tageszeiten. Laufen im Wald ist gegenüber Laufen in der freien Natur zu bevorzugen.
  • Stressen Sie sich nicht, Stress kann die Symptome verstärken.
  • Beachten Sie Allergengemeinschaften zwischen Pollen und Nahrungsmitteln.

zurück

Suche:  
Downloads:
XHTML Valid CSS Valid WAI AAA Valid